Umstellung der Heizungsanlage auf Bioheizöl

Beim Tausch alter Ölheizungsanlagen haben Immobilienbesitzer und Anlagenbetreiber in Baden-Württemberg ab Juli 2015 die Auflagen des überarbeiteten Erneuerbare-Wärme-Gesetzes zu erfüllen. Dieses Gesetz gibt eine Quote vor, nach welcher 15% der Wärme über erneuerbare Energien zu erzeugen sind. Die Umstellung von normalem Heizöl auf Bioheizöl wird dabei mit 10% angerechnet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass im Bioheizöl bereits heute (Stand März 2015) 10% Flüssigbrennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen enthalten ist.

Das IWO-Fachmagazin “raffiniert” stellt in seiner Ausgabe 01-2015 Beispiele für Ölheizungsbetreiber dar, um die Vorgaben des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes zu erfüllen: PDF-Download.

Auf den Seiten des Vergleichportals Heizoel24.de erfahren Sie mehr über die Hintergründe und mögliche Lieferanten von Bioheizöl: Heizöl EL 10.